Improwe Blog

Genug von überflüssigen Besprechungen? Besprechungskultur jetzt mit gestalten!

Von Felix Denecke veröffentlicht am 17. April 2018

Montag...14 Uhr...Teammeeting. Ich gehe auf Toilette, versorge mich mit Kaffee, esse etwas und setze mich auf meinen Platz. Handy zücke ich 3 Minuten später: "Schatz, bringst Du noch Wasser mit, wenn Du heute von der Arbeit zurück fährst?" Ich tippe: "Ja klar, Wenn ich diese 3-Stunden Besprechung überlebt habe, mache ich das!" 6 TOP´s, 2 Kaffee, 0 To Dos und 7 Kurz-Nachrichten später halte ich die Kiste Wasser in der Hand und denke mir, dass wir doch schon immer mal diese CO2-Maschine kaufen wollten - hmmm.  

Weiterlesen »

Kategorien: Kommunikaiton, Moderation, gesprächsführung, wertewandel

Wie man seinem Mitarbeiter wirklich zuhört

Von Daniele Casasanta veröffentlicht am 06. Dezember 2017

Tür und Angel-Gespräche meistern in 11 Schritten 

 

Zwischen den 124 Mails im Postfach, drei Meetings und dem Termin beim Kunden heute um 14.00 Uhr kommt mein Mitarbeiter auf mich zu und fragt, ob ich Zeit hätte. Zeit für ein kurzes Gespräch. Die Antwort die mir auf der Zunge liegt ist: 

„Sofort? Ja - ehm - klar!“

Mit Zeitdruck und mehr Blickkontakt auf die Uhr statt in die Augen meines Gegenübers „prügel“ ich mich durch das Gespräch und versuche die Zeit und meinen Kollegen ernst zu nehmen - aber der O-Saft heute morgen war konzentrierter als ich jetzt. 

Weiterlesen »

Kategorien: Kommunikaiton, Führungskompetenz, Selbstkompetenz

Wer fragt der führt?

Von Martin Bergmann veröffentlicht am 02. März 2016

Wer fragt, der führt!

Weiterlesen »

Kategorien: Kommunikaiton, Führungskompetenz

Feedback - gibt es wirklich Regeln?

Von Martin Bergmann veröffentlicht am 11. September 2015

Am Begriff Feedbak kommt man heute im Business nicht mehr vorbei. Jede*r braucht Feedback, um zu wissen, ob man etwas "gut" oder "schlecht" gemacht hat. Teams suchen Feedback bei der Chefin, die Chefin sucht Feedback beim Team. Zumindets gehört das zum guten Ton, wenn man als kooperativ wahrgenommen werden will. Und wenn wir den Stellenausschreibungen glauben, ist das eine Grundkompetenz, welche nachgefragt wird. Ob das wirklich stimmt, ist vielleicht Teil eines anderen Beitrags. Hier werden wir den gemeinen Feedback-Regeln auf den Grund gehen und sie versuchen einzuordnen.

Weiterlesen »

Kategorien: Kommunikaiton, Führungskompetenz, Wahrnehmung

Das Harvard Konzept im Konfliktfall

Von Martin Bergmann veröffentlicht am 04. September 2015

Wann achten wir darauf wie wir miteinande sprechen? Genau, immer wenn wir uns in einem Konflikt befinden fangen wir an, genau darüber nachzudenken, wie wir "gewinnen" können. In Zeiten in denen wir über viele gesellschaftliche Themen angeregt versuchen zu diskutieren (Finanzkrise in Griechenland, Flüchtlngspolitik, u.a.) bemerken wir, dass wir mit dem Glauben, dass es einen Gewinner geben kann, nicht weiter kommen. Sobald wir  gewinnen, verliert der Andere.Wir wollen Recht habe, das liegt in unserer Natur, beschrieb schon Schopenhauer im 18.Jahrhundert. Auch in Konflikten und Verhandlungen im Business bringt uns dieser Wunsch und daraus entstehende Verhalten nur kurz weiter. Macht kann sich auch in gefühlter geistiger Überlegenheit ausdrücken, und ist demnach eher ein kurzrisitiger Weg, Andere zu überzeugen.

Weiterlesen »

Kategorien: Gewaltfreie Kommunikation, Kommunikaiton

Verhandeln nach dem Harvard Konzept

Von Martin Bergmann veröffentlicht am 31. August 2015

Verhandeln ist Alltag und geht uns alle an. Wir alle verhandeln, und zwar jeden Tag. Nicht nur im Job, oder in unserem Krisenmanagement, wenn es darum schnell etwas zu lösen oder etwas einzukaufen, oder mit den Kollegen das Budget zu verteilen. Auch im privaten Alltag vehandeln wir über gemeinsame Aktivitäten, das Abendessen, wer die Spülmaschine ausräumt, und wer mit der Wäsche dran ist. Etwas ver- und aushandeln gehört zu unserer täglichen Arbeit. Verhandlungen sind sehr unterschiedlich, die wesentliche Abläufe ähneln sich jedoch stark. Im Folgenden lesen Sie vier Kriterien, Verhandlungsgrundsätze, die es vor allem bei mehrschichtigen Problemen zu beachten gilt. Sie sind bekannt unter dem Begriff des "Harvard Konzeptes".

Weiterlesen »

Kategorien: Gewaltfreie Kommunikation, Kommunikaiton, Führungskompetenz

Mit Killerphrasen umgehen

Von Martin Bergmann veröffentlicht am 10. August 2015

Einleitung

Weiterlesen »

Kategorien: Kommunikaiton

Killerphrasen erkennen

Von Martin Bergmann veröffentlicht am 10. August 2015

Kennen Sie das? In einem Meeting wird diskutiert und diskutiert und man kommt zu keiner Lösung. Oft kann es daran liegen, dass Widerstände nicht wirklich bearbeitet werden und Interessen teilweise verdeckt bleiben. Dies äußert sich schnell in sogenannten Killerphrasen. Diese zu erkennen und zu behandeln ist die hohe Kunst produktiv zu kommunizieren, ihre interne Kommunikation verbessern Sie automatisch und Ihren Gegenüber könenn Sie überzeugen. Aber was ist eine Killerphrase? Um Killerphrasen wahrnehmen zu können, können Sie sich an den Kategorien von Meike Müller orientieren:

Weiterlesen »

Kategorien: Kommunikaiton