Improwe Blog

Berufswechsler in der Freiheits-Falle?

Von Daniele Casasanta veröffentlicht am 27. Februar 2018

Sorge vor Veränderung zu recht? Bewusstsein schafft Sicherheit. Achtung Floskel:

Aller Anfang ist schwer!

Orientierungslos, gelähmt und ohne Fokus - Überforderung durch fehlende Definition der Aufgaben- und Verantwortungsbereiche oder durch fehlende Selbstorganisation?

Weiterlesen »

Kategorien: neue Arbeit, Erfolg, Beruf und Familie

Erfolgreiche Zusammenarbeit - Aufgaben gemeinsam meistern

Von Daniele Casasanta veröffentlicht am 20. Dezember 2017

Alles hetzt sich vor Weihnachten nochmal ab und versucht so wenig wie möglich ins neue Jahr zu ziehen. Ich ebenso und versuche auf der wöchentlichen Dienstbesprechung nochmal Aufgaben zu verteilen, mir Unterstützung zu holen oder Expertisen einzuholen, damit manche Punkte schneller und effizienter abgehakt werden können, als wenn ich alleine alles selbst in die Hand nehmen würde. Die Kollegen machen das selbe und dieser Termin zieht sich in die Länge, wie der Stau vor Heilig Abend. Eine ordentliche Absprache, wie in diesem Meeting, dachte ich mir, erleichtert das Erledigen einiger der Aufgaben.

Einfacher gesagt als getan sagen Sie?

RICHTIG- das finde ich auch!

Weiterlesen »

Kategorien: Teambildung, Führungskompetenz, Management, Erfolg, Sozialpsychologie

Der Innere Konflikt

Von Yvonne Welser veröffentlicht am 26. September 2017

„Hey hey hey, ich will auch mal, ich will auch mal!“

Sprach die eine Ungeduldige...

„Maaaaaaan, nicht so hastig - chill mal n bisschen!“

Sprach die andere Ungeduldige gelangweilt…

„Das gehts so nicht, wir müssen jetzt hier mal voran kommen, dass wird so nie was!“

sprach eine dritte Ungeduldige etwas hektisch…

„Ich weiss nix, ich kann nix, ich schaff das nicht!“

Weiterlesen »

Kategorien: Erfolg, Veränderung, der innere konflikt

Die Ja-Sager im Unternehmen

Von Martin Bergmann veröffentlicht am 24. April 2017

Der Ja-Sager. Ja zu koreanisch! Ja zu wilden Rollertouren! Ja zum Leben! Tja, so verrückt und aufregend wie bei Jim Carrey geht es nicht immer zu. Und diese abenteuerlichen Situation, in die er da gerät, spiegeln leider kaum die Charakterzüge eines Ja-Sagers im Unternehmen wider... Aber was ist dann ein Ja-Sager im Unternehmen genau? Fangen wir vorne an. Der folgende Blog ist der zweite Teil des Interviews mit Martin. Hier haben wir schließlich die Gedanken zum Thema "Ja-Sager im Unternehmen" für euch noch einmal prägnant zusammengefasst. 

 

 

 

Weiterlesen »

Kategorien: Management, Erfolg, Wahrnehmung

Duzen oder Nicht-Duzen? Das ist hier die Frage

Von Martin Bergmann veröffentlicht am 18. April 2017

Komischerweise ist die deutsche Sprache eine der wenigen, die es überhaupt in ihrer Struktur möglich macht - das Sietzen. Glücklicherweise haben wir uns bereits von der Höflichkeitsform des "Ihr/Euch" etc. verabschiedet und haben keinen König mehr, den wir mit "Eure Exzellenz" anreden müssen. Trotzdem lernen wir von klein auf, meist ältere und fremde erwachsene Menschen zu sietzen; eben aus Höflichkeit. In der Schule die Lehrer, in der Uni die Dozenten; ja, manchmal sogar seine Kommilitonen und Kommilitoninnen, später dann häufig im Betrieb. Was also als klare Unterscheidung zwischen Wichtigkeitsebenen begann, hat sich inzwischen in eine höfliche Kommunikations- und Umfangsform entwickelt. Doch wie viel Hierachie und wie viel Distanz und Differenz steckt noch immer in dieser Form? Mitunter wird ab und zu im Betrieb geduzt und so versucht, die Teamfähigkeit und Kommunikation zu fördern. Aber man hört oft, dass dadurch Respekt und Höflichkeit verloren gehe. Doch ist das wirklich so? Welche Veränderungen lassen sich in einer Unternehmenskultur, die das Duzen bevorzugt, feststellen? Welche Risiken, aber auch welche Chancen bietet eine solche Kultur? Diese Fragen wurden auch uns gestellt. Das Interview mit Martin findet ihr hier. Wir fassen hier noch einmal das Wichtigste zusammen...

Weiterlesen »

Kategorien: Management, Erfolg

Wenn Eltern sich Zeit nehmen

Von Yvonne Welser veröffentlicht am 25. März 2017

„Guten Morgen Herr Schulz,..."

,,...Ich möchte meine Schwangerschaft bekannt geben!“

Dies ist ein Satz der durchaus verschiedenste Reaktionen auslösen kann:
„Ach du meine Güte, ein rohes Ei“ 

 „Hey da freu ich mich aber, Kinder sind so toll!“

„mal in der Bewerberschublade kramen wen wir da so in der Hinterhand haben!“ 

 „ach du Scheisse, wie sollen wir das denn hinbekommen!“

Unterschiedlicher geht es ja kaum! Die Frage ist doch aber vielmehr: wie ist ein Unternehmen darauf vorbereitet, dass Menschen sich gezwungener Maßen fortpflanzen müssen, da sie ja sonst aussterben würden? Und welche Risiken aber auch Chancen bietet ein familienfreundliches Handeln.
Betrachten wir doch die ganze Thematik mal von verschiedenen Gesichtspunkten aus:

Weiterlesen »

Kategorien: Management, Erfolg

Warum Kreativität und Innovation das Unternehmen prägen

Von Kai Bergmann veröffentlicht am 14. März 2017

Ideen. Ideen sind das, was die Menschheit zu dem gemacht hat, was sie jetzt ist. Sprache, Religion, Buchdruck, Galileis (und Lipperheys) Fernrohr. Sie alle waren irgendwann mal als Gedanke, in den Köpfen der Menschen; fanden mal mehr, mal weniger Widerstand in der Gesellschaft.

In der heutigen Welt mit ihren starren Abläufen, Regulatorien und Ordnungen, ihren Methoden und Lösungswegen ist es einerseits so, als würden neue Ideen und Innovationen nur schleppend ihren Weg in die Gesellschaft finden. Andererseits kann durch die Hilfe des Internets und der Technologie eine Verbreitung von Ideen nur umso schneller erreicht werden. Wie dem auch sei - wir sind jedenfalls der Meinung, um ein beständiges und erfolgreiches Unternehmen zu führen, benötigt man eine Menge an Kreativität, Ideen und Innovation - und das auf allen Ebenen. Insbesondere Kreativität, der Ursprung von Innovation, sollte gerade hier gefördert und nicht zerstört werden. Dazu brauch es natürlich etwas Fingerspitzengefühl und das richtige Arbeitsklima.

Weiterlesen »

Kategorien: Bildung, Management, Kreativität, Erfolg