Improwe Blog

In 7 Schritten zum perfekten Flipchart

Von Felix Denecke veröffentlicht am 11. Juli 2017

Ein schönes Chart gehört zu unseren Veranstaltungen wie Butter zu Brot, Löffel zu Suppe, Regen zu Hamburg. Egal ob Seminar, Training oder Workshop - es ist gleichermaßen für den Trainer und die Teilnehmer ein nicht wegzudenkender Bestandteil, der einige Themen hübsch aufbereiten und visuell darstellen kann. Und das ohne Strom! 

Außerdem sind wir als Imprower davon überzeugt, dass mit diesem Medium häufig mehr erreicht werden kann als mit einer schnöden Beamer Präsentation - man ist flexibler, kann schneller Blättern und Dinge verändern sowie anpassen, um nur einige der vielen Vorteile zu nennen. 

Aber weg von der Grundsatzdiskussion, hin zum eigentlichen Thema: Flipchartgestaltung. Denn wie gestaltet man ein schönes Flipchart? 

Die folgende Anleitung ist gleichermaßen für ambitionierte Trainer, aber durchaus auch für den / die neue/n Lieblingsmitarbeiter/in des Chefs / der Chefin. Schließlich kommt es immer gut, wenn in der nächsten Besprechung oder beim Teammeeting mal plötzlich solch ein Kunstwerk im Besprechungsraum hängt :).

Weiterlesen »

Kategorien: Management, Beratung

Effektiv evaluieren - aber wie?

Von Kai Bergmann veröffentlicht am 27. Juni 2017

Oh Graus! Da haben wir uns ja wieder etwas tolles ausgedacht. Das Thema Evaluation wird bei vielen häufig elegant umgangen. Fragebögen, Skalen und Daten lösen bei den meisten Unbehagen, Unsicherheit und Abneigung aus. Man assoziiert damit eben eine Menge negativer Faktoren; vor allem, wenn die Evaluation einen selber betrifft. Aber genau deshalb möchte ich einmal versuchen, euch dieses Thema etwas näher zu bringen. Schließlich sind es manchmal auch die unangenehmen Dinge, die uns als Person oder als Unternehmen wachsen lassen. Dabei werde ich mich an der Frage orientieren, wie man mit einer Evaluation am besten umgeht und wie man effektiv evaluieren kann. Keine Sorge: Unnötige theoretische Grundlagen versuche ich soweit es geht wegzulassen.

Weiterlesen »

Kategorien: Management, Beratung

"Wer bremst, verliert" - Arbeitskultur der USA

Von Kai Bergmann veröffentlicht am 13. Juni 2017

 

Zwei mal hatte ich das Vergnügen, Arbeitserfahrungen in den USA sammeln zu dürfen und das Leben dort kennenzulernen. Nun sind die Vereinigten Staaten spätestens seit Februar vermehrt kritisch und zu Teilen auch negativ in den Schlagzeilen. Ich möchte an dieser Stelle einmal versuchen, diese politischen Entwicklungen möglichst außen vor zu lassen und mich etwas den Unternehmenskulturen und Arbeitsweisen der USA widmen. Wie ist es eigentlich, in den USA zu arbeiten? Wie ist die Kommunikation zwischen Management und Personal? Welche Unternehmensstrategien kann man identifizieren? Und was hat der American Dream damit zu tun?

Weiterlesen »

Kategorien: Management, Beratung

Lebenslang oder lebenslänglich? Wie wichtig ist Weiterbildung?

Von Kai Bergmann veröffentlicht am 27. Februar 2017

Heutzutage erscheint zumindest die Frage nach der Wichtigkeit von allgemeiner, bzw. Grundbildung (Lesen, Schreiben, Rechnen) überflüssig. Außerdem wissen wir, wir gehen in den Kindergarten, danach in eine weiterführende Schule und vielleicht erwerben wir noch die allgemeine Hochschulreife oder einen anderen Fach-Abschluss. Im Anschluss machen einige eine Ausbildung oder verschwinden in Universitäten, wenn die Leistungen ausreichen. So ist das eben...              

...Und dann? Was kommt dann?

Lange Zeit war eine solche Biographie der Status Quo. Man (er)lernte etwas, und übte diesen Beruf anschließend aus. Wie sieht das nun in unserer heutigen, post-modernen Welt aus? Wieso sollte man sich lebenslang bilden? Wie wichtig ist Weiterbildung? Wieso ist es wichtig, offen gegenüber Bildungsangeboten zu sein? Und warum sollte ich meinen Angestellten Bildungsmöglichkeiten zur Verfügung stellen? 
Weiterlesen »

Kategorien: Bildung, Beratung, Management

Impression Management und der erste Eindruck

Von Kai Bergmann veröffentlicht am 29. November 2016

Wie sollte man sich beim ersten Treffen verhalten? Kann ich mein Auftreten beeinflussen? Was muss ich bei einem Kennenlernen beachten? Und was zum Kuckuck ist eigentlich dieses 'Impression Management'?

...
Kennst du das Gefühl? Du triffst dich mit einer wichtigen Person zum ersten Mal. Du bist aufgeregt, zermürbst dir den Kopf und hoffst, nicht rot wie eine Tomate anzulaufen. Und all das nur, um einen möglichst positiven ersten Eindruck zu machen. Doch warum ist die erste Begegnung so wichtig? Wie beeinflusst das erste Kennenlernen unsere weiteren Denkmuster und Attributionszuschreibungen? Was sollte man wissen, wenn man ein wichtiges erstes Treffen vor sich hat? Antworten zu diesen und weiteren Fragen sowie kurze, praktische Tipps zur Selbstpräsentation erhältst du in diesem Blog-Beitrag. 

Falls du keine Lust auf die Theorie hast und lieber gleich zu den Tipps gelangen willst, dann klicke einfach auf den großen blauen Button. 
PRAXISTIPPS IMPRESSION MANAGEMENT

Weiterlesen »

Kategorien: Wahrnehmung, Veränderung, Feedback, Beratung

Zentros – die oft übersehene Mitte zwischen Intros und Extros

Von Inge Osthoff veröffentlicht am 25. Juli 2016


Im letzten Blogbeitrag wurde ein Gespräch zwischen Maria (Intro) und Anita (Extro) nachverfolgt. Der Geistesblitz, einen Workshop zum Thema „Gebt den Leisen eine Stimme“ zu konzipieren und umzusetzen, ist in der Zwischenzeit erfolgreich realisiert worden. Wie erhofft, haben Intros und Extros voneinander gelernt. Dadurch ist die gegenseitige Wertschätzung erheblich gestiegen und alle Beteiligten haben für sich einen ganz persönlichen Nutzen daraus ziehen können.

Weiterlesen »

Kategorien: Beratung, Selbstreflexion, Diversity

Gib den Leisen eine Stimme - Von Intros und Extros

Von Inge Osthoff veröffentlicht am 18. Mai 2016

Dr. Sylvia Löhken, Expertin der Persönlichkeitstypologie, hat mit ihren Büchern "Leise Menschen – starke Wirkung" und "Intros und Extros" wesentlich dazu beigetragen, dass introvertierte Persönlichkeitstypen mit all ihren Stärken, Eigenschaften und Fähigkeiten wahrgenommen werden. Darüber hinaus legt sie dar, wie intro- und extrovertierte Menschen voneinander profitieren können – sowohl im Berufsleben, als auch im Privaten.

In meiner Tätigkeit als Consultant, Trainerin und Coach begegnen mir immer wieder leise Menschen, weshalb mich die Frage umtreibt: Was kann hier Abhilfe schaffen?

Im folgenden Blog berichte ich von Maria (Intro) und Anita (Extro) und davon, wie sie voneinander proftieren konnten.

Weiterlesen »

Kategorien: Veränderung, Selbstreflexion, Beratung

Nachhaltiger Unternehmenserfolg durch Selbstverwirklichung und Sinn

Von Friederike Pagel veröffentlicht am 25. April 2016

Die Trends unserer Arbeitswelt sind eindeutig: Mehr Entscheidungsfreiheit, Autonomie, Flexibilität, Weiterentwicklung und ein Gefühl von Stabilität. Ebenso wollen wir an persönlich sinnstiftenden Projekten arbeiten. Dies zeigt die aktuelle Studie „Evolution of Work“ (2016) des ADP Research Institute. An dieser Studie haben über 2000 Menschen aus 13 Nationen teilgenommen.
Weiterlesen »

Kategorien: Führungskompetenz, Beratung, Ethisch Führen

Führungsstil? Ethisch! - Für eine bessere Arbeitswelt

Von Friederike Pagel veröffentlicht am 11. April 2016


 

Ethisch Führen: Wieso, weshalb, warum?

Möglicherweise gehören Sie zu den Menschen, die sich täglich auf Sinnsuche befinden – vor allem in Bezug auf die berufliche Tätigkeit: „Ergibt das Sinn? Warum machen wir das so und nicht anders? Und was mache ich hier überhaupt?“

Unsere Arbeit nimmt einen großen Teil in unserem Leben ein. Es geht uns zunehmend darum, mit unserer Tätigkeit einen Mehrwert für die Gesellschaft und uns selbst zu stiften. Wir wollen uns persönlich weiterentwickeln und sinnvolle Arbeit leisten. Die Arbeitsbedingungen sollten daher in erster Linie uns Menschen dienen!

Weiterlesen »

Kategorien: Führungskompetenz, Veränderung, Selbstreflexion, Beratung, Ethisch Führen

Teamworskhop nur Ringelpiez mit Anfassen?

Von Martin Bergmann veröffentlicht am 13. November 2015

"Aber bloß kein Ringelpiez mit Anfassen, Herr Bergmann". So oder so ähnlich hört es sich an, wenn uns unsere Teilnehmer und Kunden sagen, was sie auf keinen Fall haben wollen, damit es ein effektiver Teamworkshop wird. Schließlich geht es darum eine erfolgreiche Kommunikation herzustellen, einen effektiven Umgang mit Konflikten zu trainieren und die Teamstrukturen zu vebessern. Wir fragen uns immer wieder wie es zu dieser sehr verbreiteten Assoziation zwischen einem längeren Teammmeeting (hier ein paar Infos zu Entscheidungen in Teammeetings) zur Entwicklung der eigenen Leistungsfähgkeit und einem Kinder-Kreistanz kommt. Auf Nachfrage werden häufig folgende Gründe genannt:

Weiterlesen »

Kategorien: Beratung