Improwe Blog

New Work I Traum für die Mitarbeiter - Dilemma für den Arbeitgeber? 

Von Daniele Casasanta veröffentlicht am 16. Januar 2018

New Work beschäftigt nun viele Organisationen, Berater, Online-Portale, Blogs und auch uns. Man kommt schließlich nicht daran vorbei - de Begriff ist Omnipräsent und Megatrend im Business. Wir werden morgen unseren Event dazu veranstalten und beschäftigen uns in vielerlei Hinsicht mit dem "Wo kommts her?", "Warum isses da?" und "Warum hat es seine Berechtigung?". Wenn wir auf die Welt von Morgen schauen, darf man nun aber nicht vernachlässigen nach dem "Was macht es mit uns?" und "Welche Folgen hat es?" zu fragen! 

Weiterlesen »

Kategorien: Führungskompetenz, Veränderung, Anerkennung

Bereit für Home Office?

Von Daniele Casasanta veröffentlicht am 09. Januar 2018

Durchstarten, neu starten, von vorn beginnen, die Reset Taste drücken, nur nach vorn schauen, Altes hinter sich lassen - ACH was es nicht alles gibt an Floskeln, um ins neue Jahr zu kommen. Vielleicht aber möchten Sie jetzt zum Start auf Arbeit die Idee des Home Office ansprechen!?! Wir betrachten heute 6 verschiedene Kernkompetenzen im Sinne des New Work Gedankens, die Home Office ermöglichen.

Weiterlesen »

Kategorien: Führungskompetenz, Veränderung, Anerkennung

4 Kernkompetenzen für den Mitarbeiter von  Morgen!

Von Daniele Casasanta veröffentlicht am 02. Januar 2018

Ein frohes neues jahr Euch da Draußen! Ich hoffe Ihr hattet einen schönen Jahreswechsel. Wir stecken bereits mitten im Jahr und erwische mich wieder in einem kleinen Aufhänger-Szenario, das ich Euch nicht vorenthalten möchte ;-)

Mit meiner neuen Smartwatch-Watch sortiere ich die wichtigen Nachrichten raus und kann per Spracherkennung sofort reagieren, während ich Auto fahrend mit dem Personalverantwortlichen über die Freisprecheinrichtung die kommenden Wochen diskutiere - und frage mich - wie haben die das früher nur gemacht? Wie haben die früher ohne diesen ganzen schnick Schnack schnell mal 3 To Do´s abgehakt? Respekt auch vor denjenigen, die ohne solche Techniken ihren Alltag meistern, auch wenn dieser Teil wohl sehr gering ausfällt. Ich hatte auch viele Kollegen*innen, die sagten: "brauch ich nich - wird schon so gehn..." - und das habe ich versucht, aber ich war bei Weitem nicht so effektiv, wie ich es aktuell bin. Digitalisierung... 

Weiterlesen »

Kategorien: Führungskompetenz, Veränderung, Anerkennung

Teil #2 der kleinen bayerischen Adventsgeschichte

Von Seppi Huber veröffentlicht am 25. Dezember 2017
TEIL #2
 
Hochdeutsche Fassung direkt darunter
 
Eine kleine Weihnachtsgeschichte, nicht von Improwe, sondern vom Huber Seppi, einem 10-jährigen Jungen aus dem Unterland Bayerns zum Advent
 

Normal homand de heiligen Könige an haufa Zeig für´s Christkindl dabei, nämlich Gold, Weihrauch und Pürree - oda so ähnlich ... Vo de unsan hod oana anstatt Goid a Kaugummipapierl dabei, des glänzt so schö. Da anda hot a Marlboro in da Hand, wei ma koan Weihrauch ham. Owa de Marlboro raucht a schö, wenn mas ozündt. Da heilige Batman hat a Pistoin dabei. Des is zwar koa G´schenk füa a Christkindl, owa damit konn er´s vom Saurier beschütz´n.
Weiterlesen »

Kategorien: Weihnachten

Eine kleine bayerische Weihnachtsgeschichte #1

Von Seppi Huber veröffentlicht am 24. Dezember 2017
Hochdeutsche Fassung direkt darunter
 
Eine kleine Weihnachtsgeschichte vom Huber Seppi, einem 10-jährigen Jungen aus dem Unterland Bayerns

Der Adpfend ist de schönste Zeit im Winta.
De meisten Leit habm im Winta a Grippe. De is mit Fieber.
Mir hom a oane, owa de is mit Beleichtung und man schreibst mit ´K´.
Drei Wocha bevor´s Christkindl kimmt, stellt da Pappa de Kripp´m im Wohnzimma auf und mei kloane Schwesta und i derma mithelfa.
Weiterlesen »

Kategorien: Weihnachten

Erfolgreiche Zusammenarbeit - Aufgaben gemeinsam meistern

Von Daniele Casasanta veröffentlicht am 20. Dezember 2017

Alles hetzt sich vor Weihnachten nochmal ab und versucht so wenig wie möglich ins neue Jahr zu ziehen. Ich ebenso und versuche auf der wöchentlichen Dienstbesprechung nochmal Aufgaben zu verteilen, mir Unterstützung zu holen oder Expertisen einzuholen, damit manche Punkte schneller und effizienter abgehakt werden können, als wenn ich alleine alles selbst in die Hand nehmen würde. Die Kollegen machen das selbe und dieser Termin zieht sich in die Länge, wie der Stau vor Heilig Abend. Eine ordentliche Absprache, wie in diesem Meeting, dachte ich mir, erleichtert das Erledigen einiger der Aufgaben.

Einfacher gesagt als getan sagen Sie?

RICHTIG- das finde ich auch!

Weiterlesen »

Kategorien: Führungskompetenz, Teambildung, Sozialpsychologie, Management, Erfolg

3 Rhetorische Mittel der Gesprächsführung

Von Daniele Casasanta veröffentlicht am 12. Dezember 2017

Gesprächsführung im Mitarbeitergespräch

Letzte Woche bat mich der Mitarbeiter um das Gespräch auf die Schnelle - ich war hinterher unglücklich mit dem Gespräch und mit dem Ergebnis unzufrieden. Daraufhin habe ich im Nachhinein einen Termin mit genügend Zeit vereinbart. Etwa eine Stunde habe ich angesetzt und mir direkt danach keinen Termin rein gelegt. 

Im Gegensatz zu letzter Woche möchte ich mir mehr Zeit nehmen und mich vorbereiten - das nehme ich mir immer wieder vor, um dann doch ein "aus-dem-Bauch-heraus-Gespräch" zu führen. 

Das möchte ich nun vermeiden und es folgen drei rhetorische Mittel, die es Ihnen erleichtern werden ein Gespräch zu führen.

Weiterlesen »

Kategorien: Führungskompetenz, Kommunikation, Feedback, gesprächsführung

Wie man seinem Mitarbeiter wirklich zuhört

Von Daniele Casasanta veröffentlicht am 06. Dezember 2017

Tür und Angel-Gespräche meistern in 11 Schritten 

 

Zwischen den 124 Mails im Postfach, drei Meetings und dem Termin beim Kunden heute um 14.00 Uhr kommt mein Mitarbeiter auf mich zu und fragt, ob ich Zeit hätte. Zeit für ein kurzes Gespräch. Die Antwort die mir auf der Zunge liegt ist: 

„Sofort? Ja - ehm - klar!“

Mit Zeitdruck und mehr Blickkontakt auf die Uhr statt in die Augen meines Gegenübers „prügel“ ich mich durch das Gespräch und versuche die Zeit und meinen Kollegen ernst zu nehmen - aber der O-Saft heute morgen war konzentrierter als ich jetzt. 

Weiterlesen »

Kategorien: Kommunikaiton, Führungskompetenz, Selbstkompetenz

,,Spricht hier denn niemand Deutsch?" - Kommunikationsprobleme Teil II

Von Kai Bergmann veröffentlicht am 28. November 2017

Es gibt sie. Überall. Kommunikationsprobleme begleiten unseren Arbeitsalltag, ob wir wollen oder nicht. Sie haben zwar oftmals ganz unterschiedliche Gründe, doch Sprache spielt immer eine große Rolle. Manchmal sprechen wir die selbe Sprache, und verstehen uns dennoch nicht. Manchmal sprechen wir unterschiedliche Sprachen, und verstehen uns deshalb nicht. Wie können wir diesen Problemen entgegnen, Missverständnisse vermeiden? In diesem zweiteiligen Blog möchte ich die Kommunikationsproblematik bei Sprachdifferenzen behandeln. Während wir im ersten Teil die intrasprachlichen Probleme thematisiert wurden, werden wir heute die zwischen verschiedenen Sprachen existierenden Probleme untersuchen. Hier wird es unser Ziel sein, potentiellen Auslandsgängern die Angst zu nehmen. 

Weiterlesen »

Kategorien: Kommunikation

,,Sprech' ich Chinesisch?" - Kommunikationsprobleme Teil I

Von Kai Bergmann veröffentlicht am 21. November 2017

Es gibt sie. Überall. Kommunikationsprobleme begleiten unseren Arbeitsalltag, ob wir wollen oder nicht. Sie haben zwar oftmals ganz unterschiedliche Gründe, doch Sprache spielt immer eine große Rolle. Manchmal sprechen wir die selbe Sprache, und verstehen uns dennoch nicht. Manchmal sprechen wir unterschiedliche Sprachen, und verstehen uns deshalb nicht. Wie können wir diesen Problemen entgegnen, Missverständnisse vermeiden? In diesem zweiteiligen Blog möchte ich die Kommunikationsproblematik bei Sprachdifferenzen behandeln. Im heutigen Teil soll es um sozialisationsbedingte Unterschiede innerhalb der selben Sprache gehen. Im darauffolgenden werden wir uns die zwischen verschiedenen Sprachen existierenden Probleme anschauen. Am Ende erhaltet ihr lösungsorientierte Anreize und Vorschläge, wie man Missverständnisse minimieren und Sprachbarrieren überwinden kann.

Weiterlesen »